Das Fitgemüse: Bohnen

Die grünen Bohnen enthalten den Stoff Glukokinin, der ähnlich wie Insulin dafür sorgt, dass in der Leber Zucker abgebaut wird. Natürlich ist der Effekt nicht so stark wie beim Insulin, aber immerhin unterstützend. Hinzu kommen leicht verdauliche Eiweiße, Vitamin A fürs Sehen und Folsäure für ein straffes Gewebe.

Mein Lieblingsrezept:
Bohnen rund zehn Minuten im Salzwasser köcheln. Abschütten, mit kaltem Wasser übergießen. Im Kochtopf Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Die Bohnen und frische Thymianblättchen darin einige Minuten schwenken.

Es ist das Diabetes-Essen: Zuckerbalancierende Bohnen und Knoblauch. Dazu Thymian, der einen entzündungshemmenden Effekt hat. Müsste es fast auf Rezept geben.

Diabetes-Best: Gemüse

Wer sich intensiv mit Ernährung beschäftigt, wer mit Experten spricht, kommt immer zu dem selben Ergebnis: Gemüse ist optimal für unsere Ernährung. Das gilt für alle Menschen, und es gilt ganz besonders für Lifestyle-Diabetiker mit ihrem sensiblen Stoffwechsel. Die frischen! Gemüse haben alles, was der Mensch braucht: Eiweiß, Kohlehydrate, Fett, Vitamine, Spurenelemente, Ballaststoffe – und das in einer Form, die vom Körper hervorragend aufgenommen werden kann, "bioverfügbar" nennen das die Experten. Und Gemüse haben weniger "Nebenwirkungen" als es beispielsweise tierische Nahrungsmittel haben. So sind pflanzliche Fette meist bekömmlicher als etwa ein Schweinsbraten, in dem auch noch säurebildende Purine stecken.

"Essen Sie den Regenbogen"

fordert der Ernährungsexperte Professor Hademar Bankhofer. Er meint damit, möglichst viele Farben von Gemüse zu essen, etwa rote Beete, grüne Gurken, gelbe Paprika. Damit nimmt der Körper fast automatisch ein breites Spektrum an Wirkstoffen auf.

340 Schritte

Sobald es irgendwo zwickt, bitte sofort mit dem Gehen aufhören. Vor allem auf kleine Stiche im Knie sofort reagieren und wenn´s nicht weggeht, einen Arzt aufsuchen.

© Nutzungshinweise zum 60-Tage-Programm
Anmeldung zur Erinnerungsmail für das 60-Tage-Programm Gemeinsam Gegen DiabetesDeutsche Diabetes-StiftungSchweizerische Diabetes-Stiftung