Belohnung: "Zimtzauber"

Es ist ein Rezept aus meinem Buch „Schlemmen wie ein Diabetiker“. Ein Dessert, das ohne Zucker auskommt.

Für 2 Personen:
1 Ei
1 TL gemahlener Zimt
1 TL dunkler Kakao
4 cl Wasser
5 kleingehackte Walnüsse
2 cl Kirschwasser
150 ml Sahne.

Eigelb, Zimt, Kakao, Walnüsse mit dem Wasser, dem Schnaps zu einer intensiven Masse verrühren; das Eiweiss, dann die Sahne steif schlagen; beides zusammen unter die Paste ziehen. Rund drei Stunden im Gefrierfach kaltstellen und dabei mindestens zweimal umrühren. Oder noch besser in eine Eismaschine geben.

Goldene Essensregeln

1. Frühstücken! Täglich!
Es ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Dazu gehören Körner, Dickmilch, Obst.

2. Langsame Kohlehydrate
Also Vollkorn- statt Weissbrot; Pasta aus Hartweizengriess statt Spätzle; möglichst die Speisen nicht breiig kochen (etwa Möhren, Kartoffeln)

3. Fitte Fette
Möglichst kaltgepresste Pflanzenöle, etwa vom Raps, von der Olive. Frischen, nur frischen Fisch.

4. Pflanzliche Eiweisse
Wenn tierische Eiweisse, dann möglichst mageres Fleisch vom Geflügel, vom Kalb. Aber ein starkes Gewicht legen auf Salate, frische Gemüse und auf Nüsse

5. Kaum Süsses
Am besten ist es, einmal für ein paar Monate ganz auf alles Süsse zu verzichten.

Wussten Sie, dass dem Diabetes oft Depressionen vorangehen?

Das haben Untersuchungen ergeben. Dabei zeigte es sich, dass Menschen mit schweren Depressionen das über zweifache Risiko haben, später einen manifesten Diabetes zu bekommen. Würde sich diese Kausalität erhärten lassen, gäbe es ganz neue Möglichkeiten, den Lifestyle-Diabetes frühzeitig zu bekämpfen – nämlich die Depression zu behandeln.
Übrigens: Die beste Therapie gegen Depressionen ist Bewegung.

390 Schritte

Gleich zwei Dinge wirken heute bei Ihnen gegen Depressionen: Der "Zimtzauber" und die kleine Wanderung.

© Nutzungshinweise zum 60-Tage-Programm
Anmeldung zur Erinnerungsmail für das 60-Tage-Programm Gemeinsam Gegen DiabetesDeutsche Diabetes-StiftungSchweizerische Diabetes-Stiftung