Balanceübung "Deutsche Eiche"

  • Versuchen Sie einmal, wie ein Baum, tiefe Wurzeln zu schlagen.
  • Stellen Sie sich mit leicht gespreizten Beinen hin.
  • Winkeln Sie nun das linke Bein so an, dass das Knie nach außen zeigt und die Wade parallel zum Fußboden zu stehen kommt.
  • Nun wiederholen Sie diese Übung mit dem rechten Bein.
  • Halten Sie bei beiden Übungen die Hände "schwebend" vor den Oberkörper.

Und weil´s schön läuft, gleich noch eine Übung:

  • stellen Sie sich auf ein Bein
  • winkeln das andere nach oben und spreizen die Arme.

Die Übung geht am leichtesten, wenn Sie dabei einen Punkt vor sich fixieren. Wenn Sie das ein paar Mal gemacht haben, können Sie folgendes versuchen: Schließen Sie die Augen. Sie werden sehen, es ist gar nicht so einfach, dann die Balance zu halten.

Sinn solcher Übungen: Sie trainieren Ihre motorischen Fähigkeiten, und Sie bringen Ihr Gehirn auf Touren, das sich anstrengen muss, um die Balance zu halten.

Joggen: Höchsteffektiv

Die Königsdisziplin der Bewegung ist das Joggen. Das liegt daran, dass hier rund 70 Prozent der Muskelmasse gefordert werden – ein durch keine Sportart schlagbarer Weg. Eindeutige Folge: Mit Joggen lässt sich in kürzester Zeit der größte Effekt erreichen. Wer dagegen Rad fährt, muss mindestens die doppelte Zeit in die Pedale treten, um einen ähnlichen Energieverbrauch zu erreichen.
Wichtig: Nach einer Phase der Eingewöhnung mindestens 30 Minuten am Stück joggen, um in den Status der Fettverbrennung zu kommen. Mein ideales Programm: Drei bis vier Mal pro Woche eine knappe Stunde. Damit zähme ich den Zucker dauerhaft.
Achtung: Nur Joggen, wenn der Arzt, der Orthopäde den Startschuss geben.

Wenn Sie gerne mit Kräutern kochen

dann achten Sie darauf, dass Sie möglichst früh geerntet worden sind. Dann enthalten sie die meisten Vitalstoffe.

410 Schritte

Messen Sie doch einmal vor und nach dem Gehen den Blutzucker. Sie laufen inzwischen eine Strecke, bei der sich positive Effekte bemerkbar machen müssten.

© Nutzungshinweise zum 60-Tage-Programm
Anmeldung zur Erinnerungsmail für das 60-Tage-Programm Gemeinsam Gegen DiabetesDeutsche Diabetes-StiftungSchweizerische Diabetes-Stiftung